Fast 500 Lehrstellen bleiben unbesetzt

Dresden - 3.542 Lehrlinge haben jetzt im Bereich der Industrie- und Handelskammer Dresden ihre Ausbildung begonnen. Das sind fast 100 Azubis mehr als noch vor einem Jahr. Trotzdem blieben knapp 500 Lehrstellen unbesetzt.

„Die sächsischen Unternehmen setzen zur Fachkräftesicherung auf die Ausbildung im eigenen Betrieb – der positive Trend in den neu abgeschlossenen Berufsausbildungsverträgen ist daher ein starkes Signal. Die duale Berufsausbildung bietet zudem den jungen Auszubildenden nicht nur eine solide Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft sondern eröffnet auch eine Vielzahl weiterer Entwicklungsmöglichkeiten und Karrierechancen“, so Kristian Kirpal, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern im Freistaat Sachsen und Präsident der IHK zu Leipzig.

© Sachsen Fernsehen

3.542 neue Ausbildungsverträge (+3 Prozent) wurden im IHK-Bezirk Dresden (Landkreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Stadt Dresden) verzeichnet. Die Top 5:

* Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel: 310
* Verkäufer/in: 226
* Mechatroniker/in: 195
* Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement: 170
* Koch/Köchin: 166