Fast die Hälfte der sächsichen Internetnutzer sind in sozialen Netzwerken aktiv

Besonders beliebt sind soziale Netzwerke bei den jugendlichen sächsischen Internetnutzern. In der Altersgruppe von 16 bis 24 Jahren griffen 90 Prozent auf diese Angebote zurück. +++

48 Prozent der sächsischen Internetnutzer kommunizierten im 1. Quartal 2011 privat über soziale Netzwerke, wie z. B. Facebook, Twitter oder meinVZ. Damit lag Sachsen 5 Prozentpunkte unter dem Bundesdurchschnitt (53 Prozent). Wie das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen anlässlich der jährlich im August in Köln stattfindenden internationalen Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung »gamescom« weiter mitteilt, zeigen sich Unterschiede beim Nutzungsverhalten von Frauen und Männern.

Für die Kommunikation im Internet nutzten 52 Prozent der weiblichen und nur 46 Prozent der männlichen Internetnutzer soziale Netzwerke. Im Bundesdurchschnitt lag der Anteil der weiblichen Nutzer mit 54 Prozent nur etwas über dem Wert in Sachsen. Dagegen war der Anteil der männlichen Internetnutzer von sozialen Netzwerken bundesweit mit 51 Prozent wesentlich höher.Bei den 25- bis 44-Jährigen kommunizierten noch 56 Prozent über soziale Netzwerke. Der Bundesdurchschnitt weißt für die betrachteten Altersgruppen fast identische Werte auf.

Alle Angaben beziehen sich auf Internetnutzer ab einem Alter von 10 Jahren.Die Daten wurden im Rahmen der bundesweiten jährlichen Haushaltsbefragung zu Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für das 1. Quartal 2011 erhoben.

Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar