Faszination Biene

Chemnitz- Am 12. März startet die Volkshochschule eine neue Veranstaltungsreihe rund um das Thema Bienen in Chemnitz. Bei zwei Veranstaltungen werden die Faszination sowie die Verantwortung im Umgang mit Bienen erlebbar. 

Der Vortrag „Aufgefrischt – Informationen für Imkerinnen und Imker für die Praxis“ zum Auftakt am Donnerstag, dem 12. März, von 19 bis 20.30 Uhr im Veranstaltungssaal des TIETZ richtet sich an Bienenhalter und erfahrene Imker, die ihr Wissen erweitern und ihre Erfahrungen weitergeben wollen. Sie werden über aktuelle gesetzliche Bestimmungen informiert. Im Mittelpunkt steht auch das Monitoring zur Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut in Sachsen für den Bereich Chemnitz. Sie erhalten Informationen zu vorbeugenden Maßnahmen, um einen Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut zu verhindern. Der Eintritt ist frei.

Am Dienstag, dem 17. März, ab 19 Uhr steht das Zusammenleben der Bienen in einem Bienenstock im Mittelpunkt. Honigbienen zählen zu den ältesten Nutztieren der Welt. Ihr Honig ist ein wertvolles Naturprodukt und kann zur natürlichen Heilung eingesetzt werden. Die Verständigung und die Aufgabenverteilung der Bienen in einem Bienenstock gleichen einem ausgeklügelten System. Anhand von eindrucksvollen Bildern begleitet der Vortrag die Welt der Bienen. Auf dieser Entdeckungsreise werden die aktuellen Gefahren für die heimischen Bienen sowie die Hintergründe zum Bienensterben beleuchtet. Vortrag und Diskussion laden dazu ein, eigene Beobachtungen und Erfahrungen einzubringen.

Im Mai 2020 wird die Veranstaltungsreihe mit Vorträgen und Workshops zur Haltung von Bienen fortgesetzt. Die Veranstaltungen sind eine Kooperation des Lebensmittel- und Veterinäramtes der Stadt Chemnitz und der Volkshochschule Chemnitz.

Hintergrund:

In der Stadt Chemnitz gibt es über 320 Bienenstände, die den Erhalt der Honigbienen fördern. Über 250 Bienenhalter sorgen für eine ausgewogene Anzahl an Bienenvölkern in der Stadt. Schwindende Bestände an Honig- und Wildbienen haben viele Naturfreunde in den letzten Jahren aufgeschreckt. Die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen scheint nicht mehr sicher. Pflanzenschutzmittel, fehlende Nahrungsgrundlagen und andere Faktoren bedrohen die Vielfalt
und Lebensräume der Bienen. Wer mithelfen möchte, sie zu erhalten, sollte sich grundlegend informieren und mit Besonnenheit handeln. Die Veranstaltungsreihe „Faszination Biene“ an der Volkshochschule Chemnitz vermittelt allerlei Wissenswertes zu Bienen und zeigt, wie anspruchsvoll ihre Haltung ist.