FC Inter Leipzig plant eigene Arena

Der Fußballoberligist FC Inter Leipzig möchte auf dem Gelände des ehemaligen Postbahnhofs seine eigene kleine Arena bauen.

Momentan hat der FCI ein untergepachtetes Spielfeld mit kleineren Räumlichkeiten im Mariannenpark, welches der Verein gerne sanieren wollte. Dieses Vorhaben ist aber durch Differenzen mit dem 1. FFC Wacker, dem Hauptplatzmieter, vorerst vom Tisch. Der FCI hat nun mit seinem Hauptsponsor, der CG- Gruppe beschlossen, seine eigene Spielstätte direkt gegenüber des Mariannenpark zu bauen. Die Arena soll dann 1500-2000 Menschen fassen. Genügend Platz würde das 8,3-Hektar-Areal problemlos bieten.

Die CG- Gruppe um Eigentümer Christoph Gröner hat das Grundstück vor einem Jahr gekauft und möchte dort verschiedene Gewerbe ansiedeln.

Wenn alles gut geht, sollen die Bauarbeiten für die FCI- Arena bereits im Frühjahr 2016 beginnen.