FC Sachsen-Fans für Vereinigung mit BSG Chemie

Am Dienstag machte die BSG Chemie dem FC Sachsen Leipzig ein unerwartetes Angebot. Die beiden Vereine könnten fusionieren. Von Seiten der BSG Chemie stünde einem Zusammenschluss nichts im Weg. Doch wie sieht es beim FC Sachsen aus?

Hier wird vielleicht bald nicht mehr FC Sachsen, sondern BSG Chemie stehen. Denn die Chemiker haben dem FC Sachsen ihren Vereinsnamen ohne jegliche Ansprüche zur Verfügung gestellt. Nicht nur die Mitglieder des Vorstandes beraten jetzt über das Angebot. Auch die Fans machen darüber ihre Gedanken.

Interview: Uwe Herziger – Fanclub „Die Weitreisenden“
 
Bei den grün- weißen Fans werden zur Zeit nicht nur die Vorfreude, sondern auch die Vorteile groß geschrieben. Denn die würden bei einer Fusion nicht fehlen.

Interview: Uwe Herziger – Fanclub „Die Weitreisenden“

Seit 20 Jahren gibt es den FC Sachsen. Trotzdem waren es immer die Chemiker, die auf dem Spielfeld standen. Doch nach so einer langen Zeit einfach den gewohnten Vereinsnamen auswechseln?

Interview: Uwe Herziger – Fanclub „Die Weitreisenden“

Für die Fans ist der Name also eher nebensächlich. Doch für den Verein an sich ist es nicht ganz so einfach.

Interview: Lars Ziegenhorn – Vorstand FC Sachsen Leipzig
 
Wann eine endgültige Entscheidung zum Thema Fusion fällt, ist noch nicht klar. Fest steht jedoch, dass Anfang Mai die Mitglieder der beiden Vereine über das Angebot diskutieren werden. Und wer weiß, vielleicht sind dann irgendwann die Chemiker wieder offiziell die Chemiker.