FC Sachsen gewinnt beim VfL Halle.

Mit 3:2 fahren die Leipziger ihren ersten Rückrundensieg ein.

Damit rücken die Leutzscher auf Platz 8 in der Oberliga-Tabelle. Die Tore der Samstagspartie fielen allesamt in der ersten Halbzeit. Den Auftakt machte der Hallenser Weber per Kopfball zum 1:0. Kurze Zeit später gelang es Gerber vom FC Sachsen per Freistoß ausgleichen. Danach ging es Schlag auf Schlag. Zunächst brachte Schmidt mit einem Heber über Keeper Hartleib hinweg die Grün-Weißen wieder in Führung (42.). Doch Halle zog in der 43. Minute nach, es folgte der Ausgleich durch den gut aufgelegten Weber. Mit dem Pausenpfiff war Scholze zur Stelle, der nach einem Eckball per Kopf zum 3:2-Endstand für die Sachsen einnetzte.

In der zweiten Halbzeit hatten die Leutzscher einiges zu tun, um das Ergebnis zu halten. Halle schaffte es immer wieder Sachsens Abwehr zu umgehen und hatte einige Torchancen. Nach einer Unsportlichkeit des eingewechselten Heyse musste dieser den Platz verlassen. Doch auch in Unterzahl gelang es den Sachsen das Ergebnis bis zum Schlusspfiff zu verteidigen.