FDP fordert: Baupotentiale in Dresden nutzen

Die Dresdner FDP/FB-Stadtratsfraktion spricht sich gegen die Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft aus. Stattdessen sollen Investoren gefördert werden.+++

Ein brachliegendes Baugebiet im Dresdner Stadtteil Mickten erregt derzeit die Aufmerksamkeit der Stadtratsfraktion von FDP und Freien Bürgern.Vor dem Hintergrund der Gründung einer neuen städtischen Wohnungsbaugesellschaft hat sich der Vorsitzende der Fraktion im Stadtrat, Holger Zastrow, mit einer Anfrage an Bürgermeister Dirk Hilbert gewandt.

Interview im Video mit Holger Zastrow (FDP), Fraktionsvorsitzender FDP/FB

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Bau gibt an, dass derzeit an einem neuen Bebauungsplan für das Gebiet gearbeitet und der Immobilienstandort Dresden entsprechend beworben wird.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar