Fehlstart am Bau in 2005

Der Sächsische Bauindustrieverband e.V. bewertet den Saisonstart 2005 als völlig unbefriedigend.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ging die Bautätigkeit im sächsischen Bauhauptgewerbe im Januar 2005 im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um 17,9 % zurück. Auch der Auftragseingang der sächsischen Bauunternehmen hat sich am Beginn des Jahres 2005 drastisch verschlechtert. Im Vergleich mit Januar 2004 verringerten sich die Order im Freistaat um 20,9 %. Insgesamt führten die schlechte Auftragslage und die geringe Bautätigkeit zu einem Rückgang der Beschäftigten im Januar 2005 gegenüber 2004 um 3.000. Ursache ist weniger der Witterungsverlauf im Januar 2005 als vielmehr ein Abklingen der „Sonderbaukonjunktur“ Beseitigung von Hochwasserschäden und eine Zurückhaltung der Investoren bei Bauprojekten.