Feinstaub-Werte zu hoch in Leipzig

Leipzig – Das sächsischen Umweltamt hat bestätigt, dass die Feinstaubbelastung in Leipzig immer noch zu hoch ist. In den letzten drei Wochen wurden demnach zehn Mal zu hohe Werte gemessen.  Schuld ist unter anderem das Wetter. Die anhaltende Hochdruckwetterlage lässt den Feinstaub sich nicht auflösen. Eine Sprecherin des Umweltamtes sagte, dass zudem vorbelastete Luft aus dem Osten rüber ziehe.


Zur Winterzeit kommt es generell zu Grenzwertüberschreitungen – Im vergangenen Jahr allerdings wurden seitens der Behörden keine zu hohen Werte gemessen.