Feinstaubwerte in Leipzig sinken weiter

In der Leipziger Innenstadt weisen die Maßnahmen des Luftreinhalteplan weitere Erfolge auf. Die Schadstoffwerte reduzierten sich im Vergleich zum Vorjahr weiter, bei steigendem Verkehrsaufkommen. +++

Im Jahr 2009 ist der Luftreinhalteplan in Leipzig in Kraft getreten und die insgesamt 48 Maßnahmen zeigen  Wirkung. Besonders in der Innenstadt haben sich die Feinstaubwerte reduziert und in den letzten 2 Jahren die zulässigen  Grenzwerte nicht überschritten. Lediglich an der Messstation Lützner Straße liegt im Stadtgebiet die Feinstaubbelastung in einem unzulässigen Bereich.

Maßgeblich für die Senkung der Schadstoffwerte sind dem Leibniz-Institut zur Folge die Eröffnung des City-Tunnel 2013 und die Einführung der Umweltzone 2011.

Die Bundesrepublik Deutschland muss sich derzeit wegen anhaltender Grenzwertüberschreitungen seit 2011, gegenüber der Europäischen Union verantworten. Die Ergebnisse des Leipziger Luftreinhalteplans werden nun unter anderen gegenüber der EU vorgelegt.