Feldschlößchen in altem, neuen Glanz

Dresdens ältestes Bier kommt in neuer Flasche und mit Pokal zum Dixiland-Festival +++

Noch Ende letzten Jahres war es völlig unklar, ob und wie es mit Dresdens ältester Brauerei weitergehen soll, seit Januar nun steht eine neue Geschäftsführung hinter der Marke mit dem Pichelmännchen.

Nach dem Rückzug des Carlsberg-Konzerns setze man vor allem auf die fast 350jährige Tradition, will aber auch frischen Wind in die Produkte bringen-so der Geschäftsführer:

Interview: Mike Gärtner, Geschäftsführer Feldschlößchen AG

Golden glänzt auch ein neuer Pokal, gestiftet von der Großbrauerei, für das bevorstehende Dixiland-Festival.
Die beste Nachwuchsband soll am Sonntag mit dem Preis ausgezeichnet werden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar