Felix Ekardt macht’s: Grüner OBM-Kandidat fix!

DIe Leipziger Fraktion der Grünen hat nach den Linken als zweite Partei ihren Kandidaten für die OBM-Wahl im Januar 2013 bekannt gegeben. Am 31. März auf dem Stadtparteitag soll Prof. Dr. Felix Ekardt als Kandidat bestimmt werden. +++

Professor Felix Ekardt ist Jurist, Soziologe und Philosoph. Er wohnt seit 1997 in Leipzig direkt am Auenwald und ist Mitglied der Partei Bündnis90/Die Grünen. Beruflich leitet er ein disziplinübergreifendes überörtliches, primär in Leipzig ansässiges Forschungsinstitut, die Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik, und ist Professor an der Universität Rostock. Er ist seit langem intensiv in der Politikberatung tätig, wird jenseits klassischer Parteigrenzen aufgrund seiner Fachkompetenz geschätzt und will Konzepte für eine zukunftsfähige Stadtpolitik anbieten.

„Leipzig mit seiner Mischung aus Gründerzeitbebauung, einem innerstädtischen naturnahen Auenwald und seiner Weltoffenheit bei gleichzeitiger Gemütlichkeit ist für mich die schönste Großstadt in Deutschland und Europa. Um das Erreichte zu bewahren und auszubauen in Zeiten gigantischer Herausforderungen etwa beim Finanzfragen und beim Klimaschutz, sind Visionen und ein gewisses Maß an Führung nötig; beides leistet der amtierende Oberbürgermeister Burkhard Jung nicht. Wir brauchen aus der Bürgergesellschaft selbst heraus mehr Ideen, Konzepte und die Bereitschaft, sich einzubringen. Die Berufspolitik hat – teilweise verständlicherweise – zu viel Vertrauen bei den Bürgern verspielt, um ihr allein unsere Zukunft zu überlassen“, so Ekardt über die Motive seiner Kandidatur.