Felix Magath kommt doch nicht nach Leipzig

Der Aufschrei am Freitagnachmittag war groß, als die Stimmen laut wurden, dass der Meistertrainer Felix Magath im Gespräch für den Trainerposten des Regionalligisten RB Leipzig sei. Doch nun bekannte sich Magath in einem „kicker“-Interview zu seinem aktuellen Arbeitgeber Schalke 04.

Laut Medienberichten will Felix Magath weiter Königsblauen trainieren.

Der RB Leipzig hingegen ist weiter ohne Trainer – die Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Trainers wurde in der letzten Woche kurzfristig abgesagt. Dann kam Magath am Freitag ins Spiel und nun, am Montag, steht der RB Leipzig immer noch ohne Coach da.

Wer zukünftig RB Leipzig in höhere Ligen führen wird, ist derzeit noch unklar. In den nächsten ein bis zwei Wochen, will die Vereinsführung einen Trainer präsentieren.

Bis dahin heißt es, abwarten und die Fußball-WM genießen.