Feministischer Demonstrationszug zieht durch Innenstadt

Leipzig - Über  1000 Demonstrantinnen und Demonstranten zogen zum internationalen Frauentag durch die Leipziger Innenstadt und forderten Gleichberechtigung.

Hunderte Leipzigerinnen und Leipziger trafen sich am Freitagabend mit einem aus allen Himmelsrichtungen versammelten Demonstrationszug auf dem Augustusplatz. Unter dem Aufruf zu außerordentlichen Umständen kämpften die Demonstranten am internationalen Frauentag für Gleichberechtigung und eine emanzipatorische Gesellschaft, Tabea Speder vom Feministischen Streikbündnis.

Seit über 100 Jahren kämpfen Frauen am 08. März für mehr Rechte.

 

Für viele der Demonstranten zählt es nicht nur an einem Tag im Jahr sich einzusetzen, sondern diesen Tag zu nutzen, um andere mitzureißen. In vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens sind Frauen auch im Jahr 2019 immer noch stark benachteiligt. Für Tabea Speder zählt gerade die Bildung, um das zu ändern. In über 40 Städten Deutschlands wurde am heutigen Freitag gestreikt und protestiert, in der Hoffnung, dass Gleichberechtigung schon bald eine Selbstverständlichkeit darstellt.