Ferien in Sachsen gehen zu Ende

Die Ferien sind fast vorbei.

Am Montag beginnt für die rund 450.000 Schüler in Sachsen wieder der Ernst des Lebens. Darunter für 32.000 Schulanfänger. Sachsens Schulen sind für das neue Schuljahr gut gerüstet , so heute Kultusminister Roland Wöller. Die Unterrichtsversorgung in allen Schularten sei grundsätzlich gewährleistet. Insgesamt unterrichten im Freistaat derzeit 35.500 Lehrer und pädagogische Unterrichtshilfen. In einigen Fächern- Zum Beispiel in den Naturwissenschaften gebe es allerdings einen Lehrermangel- dem entgegengesteuert werden muss.   Und gerade Naturwissenschaftliche Fächer werden künftig inhaltlich an den Gymnasien eine größere Rolle spielen. So sind Physik, Chemie und Biologie künftig für jeden Oberschüler der 11. Klasse Pflicht. Neu ist auch das verstärkte Angebot einer zweiten Fremdsprache ab der 6. Klasse in den Mittelschulen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar