Ferienaktion im Verkehrsmuseum

Versteckt und zugenäht! Was ist denn das? Unter diesem Motto können Dresdner Ferienkinder im Verkehrsmuseum mit den Händen sehen lernen. Der Eintritt ist frei.

Bekannt ist das Dresdner Verkehrsmuseum für seine vielen tolle Fahrzeuge. Nur leider steht auf denen zumeist : Bitte nicht berühren!  In den Herbstferien ist das einmal ganz anders. Da ist Anfassen ausdrücklich erlaubt.

In die 11 geheimnisvollen Kisten, die überall in der Ausstellung verteilt sind, sollen die Kinder nicht nur Ihre Nasen sondern auch Ihre Hände stecken. Neben Baumaterialien und Fahrzeugteilen gilt es auch Werkzeuge zu erraten. Kleine Geschichten erzählen, wozu der jeweilige Gegenstand im Fahrzeugbau verwendet wird.

Noch mehr Ratespaß erwartet Groß und Klein beim „Geräuschequiz zwischen Himmel und Erde“.
Zwischen die verschiedenen Fahrzeuggeräusche haben sich in diesem Quiz auch andere merkwürdige Klänge aus unserem Alltag versteckt. Da heißt es Ohren spitzen!

Bis zum Ende der Herbstferien haben Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren sogar freien Eintritt.

Interview Martina Richter, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Verkehrsmuseum

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!