Ferienzeit: Kinder lernen BMW-Werk kennen

Leipzig - Die Sommerferien haben begonnen und viele Eltern können nicht auf ihre Kinder aufpassen, da sie arbeiten müssen. Aus diesem Grund hat das BMW Group Werk Leipzig eine Kinderbetreuung geöffnet.

Die Sommerferien haben begonnen, viele Kinder sind zu Hause, bei Oma und Opa, mit den Eltern in Urlaub - oder im BMW-Werk. Bereits zum 2. Mal bietet der Fahrzeughersteller am Standort Leipzig eine Betreuung für Kinder an, deren Eltern während der Ferien im Werk arbeiten.

Insgesamt 40 Kinder kommen pro Woche in die mobile Einrichtung im Ausbildungszentrum. Für Werksleiter Hans-Peter Kemser ist es zudem ein Herzensprojekt, da die Kinder in einer Woche viel erleben können.

Somit sind die Kids jederzeit gut versorgt und die Eltern können beruhigt ihrer Arbeit nachgehen. In den sechs Wochen werden insgesamt 240 Mädchen und Jungen im Alter von 6-12 Jahren betreut. Zudem werden diese mit dem Thema "Nachhaltigkeit erleben" konfrontiert.

© Leipzig Fernsehen

Seit Jahren möchte BMW auf die Nachhaltigkeit aufmerksam machen, beispielsweise mit der E-Auto Produktion. Im April dieses Jahres lief in Leipzig der 150.000. i3 vom Band.

Mit dem Ferienangebot sollen die Kinder auch den Arbeitsplatz ihrer Eltern kennen lernen. Zudem haben sie die Möglichkeit, pro Woche einem Angestellten aus der Führungsetage Löcher in den Bauch zu fragen.