Fernbahnanbindung der Stadt Chemnitz

Der Ausbau sowie die Elektrifizierung der Strecke Chemnitz Leipzig sind weiterhin von großer Bedeutung für die Region Chemnitz. Daher hat Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG, Eckart Fricke, und den Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, sowie die Initiative Fernbahnanbindung am kommenden Mittwoch, 10. Juli 2019, 10 Uhr in den Stadtverordnetensaal des Chemnitzer Rathauses eingeladen. Die Veranstaltung ist öffentlich, die Chemnitzerinnen und Chemnitzer sind dazu herzlich eingeladen.

Mit großem Engagement wurde erreicht, dass dieses Projekt in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wurde. Inzwischen wurde im September 2018 von der Deutschen Bahn und dem Sächsischen Staatsministerium eine Planungsvereinbarung unterzeichnet. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: „Die Bahn und das Ministerium sollen in diesem Termin den aktuellen Planungsstand sowie den Zeitplan vorstellen und sich gleichzeitig den Fragen der interessierten Bürger stellen. Die gute Anbindung von Chemnitz ist für die Stadt von höchstem Interesse.“

Der Chemnitzer Initiative Fernbahnanbindung gehören Vertreter aus Poltik, Wirtschaft, Kultur und Sport aus der gesamten Region an. Sie macht sich seit 2012 regelmäßig für die Verbesserung der Schienenanbindung der Wirtschaftsregion stark.

Die Informationsveranstaltung beginnt am Mittwoch, 10. Juli 2019 um 10 Uhr im Rathaus Chemnitz, Stadtverordnetensaal.

Quelle: Stadt Chemnitz