Der Fernsehturm Dresden soll mit der Hilfe vom Bund wiedereröffnet werden

Dresden - Die Wiedereröffnung des Fernsehturms ist für viele Dresdner eine Herzensangelegenheit. Vergangene Woche kam dazu ein positives Signal aus Berlin. Der Haushaltsausschuss des Bundestages will sich an den Kosten beteiligen und rund 12 Millionen Euro bereitstellen. Lisa-Maria Stark hat mit dem Chef und der Sprecherin des Vereins Fernsehturm Dresden zum aktuellen Stand gesprochen.

Die Wiedereröffnung des Fernsehturms wird konkret. Mit den knapp 13 Millionen Euro vom Bund und jeweils 5 Millionen Euro vom Freistaat und Dresden kann der 252 Meter hohe Turm öffentlich zugänglich gemacht werden. Ob die Landeshauptstadt die Mittel zur Verfügung stellt ist jedoch noch unklar. Der Freistaat hingegen hat der Bereitstellung der 5 Millionen Euro schon zugestimmt. Geplant ist es den Fernsehturm dann wieder so herzurichten, wie er vorher war. Dazu zählen die Aussichtsplattform und das Café. Geht es nach den Visionen des Vereins Fernsehturm Dresden sollen künftig außerdem ein Wissenschaftszentrum, eine Fußgaststätte und eine Seilbahn ergänzt werden. 

© Sachsen Fernsehen