Fernwärmeleitungsbau am Elberadweg geht weiter

Dresden - Diese Woche beginnt ein weiterer Bauabschnitt im Rahmen des Projektes Fernwärmeerschließung in Pieschen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Mitte August beendet sein und kosten rund 1,3 Millionen Euro.

Gebaut wird nun im Neustädter Bereich des Elberadweges stromabwärts der Marienbrücke beginnend ab dem Purobeach bis zum Citybeach einschließlich der Verlängerung bis zur Leipziger Straße (Höhe Gothaer Straße). Auf einer Gesamtlänge von 590 Metern werden neue Fernwärmeversorgungsleitungen entlang des Elberadweges (460 m) und Querung der Hafencity bis zur Leipziger Straße (130 m) gebaut. Zudem werden auch Trink- und Abwasserleitungen, alte Gasleitungen und Stromkabel umverlegt oder demontiert. Die Wege für Radfahrer und Fußgänger werden entsprechend der einzelnen Bauphasen im Gebiet der Hafencity umgeleitet. Dazu werden provisorische Radwege gebaut.
Das Gesamtprojekt Dresden Nord-West wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und die Landeshauptstadt Dresden zur Reduzierung der CO2-Emission gefördert.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen