Festival ‚Politik im Freien Theater‘ startet in Dresden

Vom 27. Oktober bis 6. November stehen Dresdens Bühnen ganz im zeichen der Politik – beim 8. Festival ‚Politik im freien Theater‘. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de +++

In zwei Wochen beginnt in Dresden das 8. Festival „Politik im Freien Theater“.
Vom 27. Oktober bis 6. November werden täglich unter dem Thema „Fremd“ Stücke mit politischem Inhalt auf die Bühne gebracht.

In Hellerau haben sich die Akteure jetzt auf das Festival vorbereitet.
Initiiert wird es seit 1988 von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Interview mit Milena Mushak, Bundeszentrale für politische Bildung im Video

So wird sich beispielsweise das Stück „Darfur“ mit den Konflikten des gleichnamigen Landes beschäftigen.
Außerdem – und das ist wohl einmalig in Dresden – wird „Via Intolleranza“ von Christoph Schlingensief gezeigt.

Spielorte sind unter anderem die Kooperationstheater Festspielhaus Hellerau und das Schauspielhaus mit seinem Kleinen Haus.

Die Kosten für das 8. Festival „Politik im Freien Theater“ belaufen sich auf 900.000 Euro.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar