Festnahme von Brötchendieb war Chefsache

Dresden – Ohne zu bezahlen flüchtete ein 30-jährige Rumäne gestern morgen aus einem Bäcker im Hauptbahnhof mit belegten Brötchen und Getränken. Damit rannte er in Richtung Bayrische Straße davon. Dort lief er ausgerechnet dem stellvertretenden Inspektionsleiter der Bundespolizei vor den Streifenwagen.

Der Beamte, der eigentlich zu einem Meeting unterwegs war, handelte kurzerhand selbst. Nach einem Sprint stellte er den Täter am Fernbusbahnhof und übergab ihn den Kollegen im Streifendienst.