Festspielgelände Hellerau Eigentum der Stadt Dresden

Das hat das Oberlandesgericht Dresden im Räumungsstreit um das Gelände entschieden und eine Berufung der Festspielhauses Hellerau Gmbh und der Europäischen Werkstatt für Kunst und Kultur zurückgewiesen. 

Beide haben keine Besitzansprüche.  Bis 2010 soll eine neue Rechtsform gefunden werden.

Unterdessen hat die Stadt zusätzliche Mittel für den Spielbetrieb in Hellerau zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr sollen Mehreinnahmen der Stadt in Höhe von 750.000 Euro in das Europäische Zentrum der Künste fließen.
 
Über diese Finanzspritze muss der Stadtrat aber noch entscheiden.

Bücher und DVDs bei dresden-fernsehen.de
 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar