Festwoche zum Doppeljubiläum 200 Jahre Völkerschlacht, 100 Jahre Völkerschlacht Denkmal

Am 14. Oktober 1813 wurde die Völkerschlacht bei Leipzig im Dorf
Liebertwolkwitz mit einem Gefecht eröffnet, das als die bis dahin größte
Kavallerieschlacht aller Zeiten in die Geschichte eingehen sollte +++

Aus diesem Grund präsentierte sich Liebertwolkwitz, der heute Ortsteil Leipzigs als, im Rahmen der Feierlichkeiten des Doppeljubiläums als „Dorf im Jahre 1813“ – mit allem, was dazugehört.

Bauern und Mägde, Stallungen, eine Schmiede… ein typisch historisches Dorfleben eben und eine vorerst Ausgelassene Stimmung im noch jungen 19. Jahrhundert – doch aus den Wäldern und Feldern des Umlandes rücken allmählich Soldaten zur großen Schlacht heran.

Und selbst diese, die 200 Jahre nach der eigentlichen Völkerschlacht nach Leipzig gekommen sind, um sich in Verkleidung an der Nachstellung der Schlacht zu beteiligen… schlafen Standesgemäß in Zelten – ganz egal, wie das Wetter auch wird. Krieg ist eben Krieg…