Feu­ers­brunst in Dresden-Klotzsche – Zeugen gesucht

Der Brand eines Verkaufsstandes hält die Dresdner Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag in Atem. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Letzte Wochen ist in der Nähe eine Mülltonne in Flammen aufgegangen.+++

Ein Verkaufsstand für Obst und Gemüse und ein Lagerschuppen (jeweils in Holzbauweise, ca. 6m x 6m), waren total in Brand geraten. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren auch zwei angrenzende Wohnhäuser und ein Pkw-Anhänger gefährdet. Aus einem der Wohnhäuser wurden vier Personen ins Freie geführt. Hier waren durch den Brand Fenster beschädigt worden. Der Hausbesitzer hatte mit einem Gartenschlauch erste Löschmaßnahmen durchgeführt. Er musste wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung vor Ort vom Rettungsdienst behandelt werden. 

Die Bewohner des zweiten Hauses befanden sich bereits in Sicherheit. An ihrem Haus wurden durch die Wärmestrahlung abgelagerte Kisten und Pflanzen eines Blumengeschäftes sowie die Balkonverkleidung und Balkonmöbel im ersten Obergeschoss beschädigt.

Weiterhin wurden die Plane eines Pkw-Anhängers und eine Straßenlampe beschädigt.

Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung drei Strahlrohre ein. Die Gebäude wurden unter Einsatz einer Wärmebildkamera kontrolliert. Alle Bewohner konnten in die Häuser zurück.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen.

Alarmiert wurden der Löschzug der Feuerwache Neustadt, die Freiwilligen Feuerwehren Hellerau und Klotzsche sowie ein Rettungswagen.

Zeugen, welche im Zusammenhang mit dem Brand Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Brand- und Katastrophenschutzamt der Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar