Feuer im Migrantenheim

Im Chemnitzer Migrantenheim ist am Donnerstagmorgen ein Brand ausgebrochen. 39 Bewohner, darunter sieben Kinder, konnten sich in Sicherheit bringen. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. +++

Die Menschen werden zeitweise in einem geheizten Bus untergebracht. Die Feuerwehr rückt an und kann den Brand rasch löschen. Die Polizei nimmt einen 27-jährigen Heimbewohner unter dem Verdacht der Brandstiftung fest. Zum einem möglichen Motiv konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Der genaue Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Einrichtung ist weiterhin bewohnbar.     

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!