Feuerlöscher sorgt für Rettungseinsatz in Dresdner Grundschule

Im Speisesaal der 30. Grundschule auf der Hechtstraße wurde am Donnerstag ein Pulverlöscher aktiviert. Acht Kinder kamen mit dem Löschpulver in Kontakt und klagten über Erbrechen und Atembeschwerden. +++

Die Kinder (3 – 4 Klasse) wurden zur Beobachtung in Krankenhäuser eingewiesen. Warum der Pulverlöscher aktiviert wurde, wird von der Polizei untersucht. Der Rettungsdienst war mit 5 Rettungswagen, einen Notarzt und dem Feuerwehrführungsdienst vor Ort.

Quelle: Feuerwehr Dresden