Feuersalamander in Sachsen gefährdet: Fundmeldungen erwünscht

Sachsen- Der Feuersalamander gilt in Sachsen als stark gefährdete Art. Anders als in anderen Bundesländern sind deshalb besondere Schutzmaßnahmen für die schwarz-gelbe Amphibienart gefragt. 

Aus diesem Grund hat das NationalparkZentrum in Zusammenarbeit mit weiteren Dresdner Institutionen im April 2019 die Mitmachaktion »Feuersalamander, wo bist du?« gestartet. Mit Hilfe von zufälligen Fundmeldungen aus der Bevölkerung sollen die noch vorhandenen Vorkommen in der Nationalparkregion erfasst werden, um daraus eventuelle Schutzmaßnahmen abzuleiten. Wer also pünktlich zu Beginn der Sommerferien eine Wanderung in der Sächsischen Schweiz unternimmt, kann den genauen Fundort sowie das Datum und ein Foto des Tieres an das NationalParkZentrum senden und damit einen Beitrag zum Artenschutz leisten.