Feuerteufel in Leipzig unterwegs

Die Leipziger Feuerwehr musste am Sonntag teilweise im Halbstundentakt ausrücken. Zwei Autos, ein Bootsverleih und Container brannten ab. +++

Die Nacht zum Sonntag war für die Leipziger Feuerwehr nicht nur wegen der Zeitumstellung eine besonders kurze Nacht. Die Löschtrupps mussten teilweise im Halbstundentakt ausrücken, Mal brannte ein Papierkorb, wenig später mehrere Container und zwei Autos. Bei einem Brand wurde sogar ein Telekom-Verteiler in Mitleidenschaft gezogen. In Grünau brannte ein Schuppen des Bootsverleihs Wittig am Kulkwitzer See. Die Polizei geht davon aus, dass ein oder mehrere Feuerteufel zu Gange waren

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar