Feuerwehr ist Publikumsrenner im tjg

Dresden - Am Sonntag feiert das Stück "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" seine 200. Vorstellung und gehört damit in der 70. Jubiläumsspielzeit zu den erfolgreichsten tjg.-Inszenierungen überhaupt. 23.000 Zuschauer kamen bisher. Premiere feierte die spartenübergreifende Inszenierung aus Puppentheater und Schauspiel bereits 2013 in der damaligen Spielstätte des tjg.-Puppentheaters im Rundkino. Seitdem sind bereits 300 Liter Kaffee im Zuge des pausenlosen Feuerwehreinsatzes erkaltet.

Unter anderem wurde Emil Zahnlücke nach fahrlässigem Betreten ungesicherter Eisflächen ganze 200 Mal aus entsprechenden Einbrüchen gerettet. Trotz der rastlosen Beschäftigung hat der stets beteiligte Wachtmeister Meier während seiner Einsätze insgesamt ca. 2400 Stullen verzehrt. Ebenfalls eine Sensation: Für die Vorstellungen am 13.9., 10+16 Uhr, 14.9., 11 Uhr und 15.9., 11 und 16 Uhr, gibt es für ganz Schnelle noch ein paar Karten (Tel. (0351)-32042-777).

© Marco Prill
© Marco Prill