Feuerwehr rettet seltene Entenfamilie vor sicherem Tod

Dresden - Tierischer Einsatz für die Feuerwehr! Am Montagabend rückten Kameraden der Feuerwache 2 zu einem besonderen Einsatz in die Dresdner Altstadt aus. Gemeldet wurde eine Entenfamilie auf Irrwegen.

Für Ronny Stanek und Florian Schmidt von der Feuerwehr Dresden war der Einsatz nicht gerade einfach - denn die 10 Entenbabys samt Entenmama wollten sich nicht fangen lassen. Zudem war die die Gefahr, dass die Enten auf die Straßenkreuzung laufen oder hungrigen Raben als Fraß dienen könnten zu groß. Sie stellten sich der komplizierten Aufgabe und konnten die Kleinen und ihre Mutter unversehrt aufsammeln.

Die seltenen Gänsesäger-Enten sollen zuvor im Biotop des Marie-Curie-Gymanasiums Dresden entdeckt worden sein. Dann suchten sie den gefährlichen Weg zur Elbe! Nach fast einer Stunde konnten die Enten schliesslich eingefangen werden.

 

UPDATE: Am späten Abend wurden die Enten von den Kameraden der Feuerwehr am Teich im Großen Garten ausgesetzt. Ente gut, alles gut!