Feuerwehreinsatz in Müll-Lagerhalle in Dresden-Sporbitz dauert an

Nach wie vor ist nicht abzusehen, wann die Feuerwehr ihren Einsatz beenden kann. Man sei mit dem Freiräumen der Umgebung beschäftigt. Sobald ein Statiker die Halle zur Begehung freigibt, könnten letzte Glutnester gelöscht werden.+++

Die Bilder zum Brand in der Recycling-Firma sowie das Interview mit Feuerwehrsprecher Ralf Schröder sehen Sie im Video!

Das Feuer in der Müll-Lagerhalle ist am Montagabend gegen kurz nach 09:00 Uhr bemerkt worden und hatte sich schnell ausgebreitet.

Zur Verbrennung vorgesehene Mischabfälle haben in der 1.200 Quadratmeter
großen Halle unkontrolliert zu brennen angefangen. Wegen der akuten
Einsturzgefahr können die Löschkräfte nur von außen arbeiten. Bereits in
der Nacht hatte sich abgezeichnet, dass es sich um einen schwierigen
Einsatz für die Dresdner Feuerwehr handelt.

Wegen der hohen Rauchentwicklung wurden Anwohner vergangene Nacht über das Radio informiert, die Fenster zuschließen.

Telefonisch teilte uns der Feuerwehrsprecher am Mittwochmittag mit, dass nach wie vor nicht abzusehen ist, wann die Feuerwehr ihren Löscheinsatz beenden kann. Man sei mit dem Freiräumen der Umgebung beschäftigt. Sobald ein Statiker die Halle zur Begehung freigibt, könnten letzte Glutnester gelöscht werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar