Feuerwehrleute für Engagement geehrt

Chemnitz – Ob bei Tag, in der Nacht oder am Wochenende – Wann immer sie gerufen werden, sind die Kameraden der Berufsfeuerwehr Chemnitz und der 15 Freiwilligen Wehren der Stadt im Einsatz.

Um Leben zu retten, Gefahren abzuwenden oder Schäden zu minimieren, spenden viele Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren bereitwillig ihre Freizeit. Damit die ehrenamtlichen Kameraden bestmöglich auf solche Einsätze vorbereitet sind, werden auch Weiterbildungen und Übungen in der Freizeit durchgeführt. Jährlich im November wird dieses Engagement von der Stadt Chemnitz zum Anlass genommen, um langjährige Feuerwehrleute auzuzeichnen.

In diesem Jahr erhielten sechs Kameraden eine Auszeichnung für 25 Jahre freiwilligen Dienst in der Feuerwehr. Acht weitere wurden für 40 Jahre geehert. Ein Feuerwehrangehöriger, Bernd Uhlig, wurde für 50 Dienstjahre ausgezeichnet. In dieser Zeit war er bei vielen Einsätzen tätig, die nicht immer ungefährlich abliefen.

Seit seiner Jugend ist Bernd Uhlig Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Stelzendorf. Aufhören kam für ihn in all den Jahren nie in Frage, denn gerade das Miteinander unter den Kameraden macht die Arbeit für ihn zu etwas Besonderem.

Neben den 15 Kameraden der Freiwilligen Wehren, zeichnete Bürgermeister Sven Schulze auch zwei Kameraden der Berufsfeuerwehr mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold und dem Feuerwehr-Ehrenzeichen aus.