Fieberhafte Suche nach Bautzener Würge-Mörder

Mit einem Fahndungsfoto machen die sächsischen Ermittler nun Jagd auf den 33-jährigen Alexander M., der am Sonntag seine Freundin vermutlich aus Eifersucht zu Tode würgte und danach mit dem gemeinsamen Kind flüchtete. +++

Der 33-Jährige informierte noch auf der Flucht eine Bekannte über die Gewalttat. Die Frau verständigte umgehend die Polizei, eine Großfahndung wurde eingeleitet.

Auf der Autobahn 13, an der Raststätte „Bersetal“, konnte das Fluchtauto gestellt werden, Alexander M. konnte allerdings zu Fuß entkommen. Glücklicherweise wurde das Kleinkind unversehrt von den Beamten aus dem Fahrzeug geborgen. Der Mann flüchtete zu Fuß.

Gleichzeitig fanden die Ermittler in der Bautzner Wohnung den Körper der leblosen Sabine L., die getötete Freundin. Sie fiel offenbar einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, eine Obduktion der Leiche soll bald erfolgen.

Nun jagen die Ermittler Alexander M. mit einem Fahndungsfoto. So erhoffen sich die Beamten Hinweise aus der Bevölkerung. Mittlerweile wurde nun auf ein Haftbefehl wegen Totschlags gegen den Mann erlassen.

Momentan wird vermutet, dass sich der 33-jährige Mann in Brandenburg aufhält. Er ist 1,80 bis 1,90 groß, von kräftiger Figur, hat dunkelblonde, kurze Haare, blaugraue Augen und ein rundes Gesicht. Sein scheinbares Alter liegt zwischen 30 bis 35 Jahren. Zuletzt war er mit einer grauen Strickjacke bekleidet.