Fiesta geknackt in Chemnitz-Altendorf

Eine Anwohnerin rief in der Nacht zum Donnerstag die Polizei zur Waldenburger Straße.

Die Frau hatte drei Personen beobachtet, die sich auf dem Abstellplatz eines Autohauses an Gebrauchtwagen zu schaffen machten. Die Beamten stellten am Tatort einen aufgebrochenen Ford Fiesta und in unmittelbarer Nähe drei Chemnitzer (18, 20, 21) fest. Diese stehen im Verdacht, den Pkw aufgebrochen zu haben. Offenbar war ihr Plan, das Fahrzeug zu entwenden.

Dabei wurden sie dank der Anruferin von den Polizeibeamten des Reviers Chemnitz-West gestört. Die Tatverdächtigen hatten verschiedene Werkzeuge bei sich. Unter der Kleidung des 18-Jährigen waren zudem zwei Kennzeichentafeln versteckt, die seit dem 05.03.2010 nach einem Diebstahl auf der Fahndungsliste der Polizei standen.

Nach der Vernehmung wurden die drei jungen Männer aus dem Revier entlassen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!