Fighting Kangaroos mit vierter Niederlage

Auch im vierten Saisonspiel konnten die Fighting Kangaroos keinen Sieg einfahren.

Im Ostderby unterlagen die Chemnitzer Volleyballerinnen in Erfurt beim SWE Volley-Team mit 3:0.

Vor über 500 Zuschauern war die recht einseitige Begegnung in der nagelneuen Heimspielstätte der Erfurterinnen schon nach gut 70 Spielminuten entschieden.

Die Kangaroos verloren dabei alle drei Sätze deutlich mit 16:25, 15:25 und 17:25.

„Erfurt war definitiv eine Nummer zu groß für uns. Wir wussten, dass die Mannschaft ein Top-Favorit auf den Titel ist. Aber dass sie so stark ist, hat mich schon etwas überrascht. Der Sieg ging aber zu jederzeit verdient nach Thüringen. Für uns zählen vor allem die nächsten Spiele gegen Offenburg, Stuttgart und Villingen. Hier müssen wir punkten – und das werden wir auch“, zog der Chemnitzer Trainer Hendrik Richter ein Fazit der Partie.

Das nächste Spiel bestreiten die Damen um Spielführerin Luise Brandt am 22.10.2011 in der heimischen Halle gegen den Tabellennachbarn aus Offenburg.

Aufstellung Fighting Kangaroos: Kristina Ritt, Tina Lange, Isabell Krahl, Marika Asztalos, Mandy Sohr, Anne Herklotz, Alina Styra, Luise Brandt, Andrea Friedrich