Fighting Kangaroos zu Gast in Franken

Für die Zweitliga-Volleyballerinnen des CPSV geht es am Wochenende schon um alles oder nichts.

Denn als Tabellenletzter müssen die Damen um Trainer Hendrik Richter beim punktlgleichen VfL Nürnberg antreten.

Mit einer erneuten Niederlage müssten die Kangaroos einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen.

Denn bei noch drei ausstehenden Spielen in der Hinrunde der 2. Volleyball – Damenbundesliga steht bei den Chemnitzerinnen bisher lediglich ein Sieg zu Buche.

Aber vielleicht ist dies ja eine gutes Omen denn dieser Sieg gelang auswärts beim TV Villingen.

„Gegen Nürnberg zählt nur ein Sieg. Da gibt es keine Diskussion. Auch wenn es mal wieder ein Auswärtsspiel ist und wir derzeit das Tabellenende zieren, gehen wir voller Zuversicht in die Begegnung“, gibt CPSV-Trainer Richter eine klare Marschroute aus.

Die kommenden Aufgaben werden dabei auch nicht einfacher. Denn mit den Teams aus Sonthofen und Lohhof warten die Top-Teams der Liga auf die Fighting Kangaroos.

Spielbeginn ist am Samstag 20:00 Uhr in Nürnberg.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar