Filmnächte am Elbufer Dresden: Größte mobile Leinwand der Welt wird wieder aufgebaut

Der Wiederaufbau der Leinwand-Bühnen-Konstruktion startet am Samstag und wird etwa 48 Stunden dauern. +++

Das Markenzeichen der Filmnächte am Elbufer, die größte mobile Leinwand der Welt, kehrt am Wochenende an ihren Stammplatz zurück. Damit kann Roland Emmerichs Actionspektakel 2012 am Montag (23. August) voraussichtlich in voller Größe erlebt werden. Der Wiederaufbau der Leinwand-Bühnen-Konstruktion startet am morgigen Samstag (21. August) und wird etwa 48 Stunden dauern. Ein Team von ca. 30 Frauen und Männern ist für die Arbeiten nötig. Der 448 Quadratmeter große Screen sorgt seit 2004 bei den Filmnächten am Elbufer für perfekten Open-Air-Kinogenuss. Wegen des stark angestiegenen Elbpegels mussten die Veranstalter einen Großteil ihrer Anlage, darunter die Leinwand-Bühnen-Konstruktion, am 07. August temporär abbauen.

Nach einer viertägigen Zwangspause wurde das Programm auf einer aufblasbaren Ersatzleinwand fortgesetzt. Sämtliche, wegen des Hochwassers ausgefallene Veranstaltungen werden nachgeholt. Aus diesem Grund verlängern sich die Filmnächte am Elbufer in diesem Jahr um acht Tage.

Die Zusatzwoche der Filmnächte am Elbufer auf einen Blick:
13.09. – DREWAG Kinotag: Unsere Ozeane
14.09. – Und hinten scheißt die Ente – Die Kurzfilmkomödiennacht
15.09. – Solarwatt Sonntagsfilm: Crazy Heart
16.09. – NEU im Programm: Micmacs
17.09. – NEU im Programm: Das Konzert
18.09. – Sex and the City2-Party 19.09. – A Serious Man
20.09. – Boxhagener Platz Beginn jeweils 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr

Quelle: Filmnächte am Elbufer

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar