Filmnächte am Elbufer eröffnet

Am Freitagabend sind in Dresden die Filmnächte am Elbufer mit einem Sonderkonzert der Dresdner Philharmonie eröffnet worden. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de +++

Das Königsufer in Dresden hat sich in Deutschlands größtes Freilichtkino verwandelt.
Am 24. Juni wurden die 21. Filmnächte am Elbufer eröffnet. Nach einem kräftigen Regenguss, der schon quasi zum Freilichtkino gehört, weihten die Dresden Philharmoniker den Open Air Sommer mit einem Sonderkonzert ein.
Ein Konzert, das kurzfristig zugesagt wurde und für das Ensemble der Philharmonie ein Spiel vor einer tollen Kulisse bot .

Interview mit Rainer Promnitz, Cellist der Philharmonie im Video

Durch das unbeständige Wetter füllten sich nur die oberen Reihen. Trotz des durchwachsenen Starts der Filmnächte, freuen sich die Besucher auf die unterschiedlichsten Filme und Veranstaltungen in den kommenden zwei Monaten am Elbufer.

Umfrage im Video

Filmhöhepunkt am Eröffnungsabend war der Streifen „Wasser für die Elefanten“ mit Frauenschwarm Robert Pattison und Reese Witherspoon. Ein Zirkusfilm zum verlieben.

Doch auch in den nächsten Wochen können sich die Besucher noch auf 59 Filme und 12 Konzerte mit hochkarätigen Künstlern freuen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!