Filmnächte Chemnitz gestartet

Chemnitz – Die Filmnächte Chemnitz sind am Wochenende in die neue Saison gestartet.

Am Sonntag war dabei der deutsche Film „Einmal alles bitte“ in einer Vorabpremiere zu sehen. Dazu waren die beiden Hauptdarstellerinnen Luise Heyer und Jytte-Merle Böhrnsen sowie die Regisseurin Helena Hufnagel zu Gast. „Einmal bitte alles“ dreht sich um die Träume und Lebenskrisen der heutigen Mitzwanziger-Generation und hatte bereits im Vorfeld bei Filmfestivals gute Kritiken eingeheimst.

Die Filmnächte Chemnitz bemühen sich neben Hollywood-Blockbustern auch immer wieder anspruchsvolle deutsche und europäische Produktionen zu präsentieren. Bis zum 3. September werden noch zwei weitere Filme Premiere auf dem Theaterplatz feiern. Den Anfang macht gleich am Dienstag die französische Komödie „Zum Verwechseln ähnlich“.