Filmpremiere im Schumann-Haus

Am 26. November gibt es um 19 Uhr im Schumann-Haus eine ganz besondere Veranstaltung.

Filmfreude haben die Gelegenheit, den mit Spannung erwarteten Film „Geliebte Clara“ schon vor der Kinopremiere am 4.12. kennen zu lernen.

Die Regisseurin Helma Sanders-Brahms wird selber im Schumann-Salon zu Gast sein und die lange und spannende Entstehungsgeschichte des Filmes erzählen. Sanders-Brahms zeigt bereits Neugierigen Ausschnitte aus dem Film, der schon im Vorfeld kontroverse Diskussionen ausgelöst hat.

Das Publikum darf gespannt sein, die Sichtweise der Regisseurin auf das Ehepaar Schumann (gespielt von Martina Gedeck und Pascal Greggory) und Johannes Brahms (Malik Zidi) aus erster Hand erläutert zu bekommen.

Karten können unter Tel. 0341-3939620 oder info@schumann-verein.de bestellt werden und kosten drei Euro.