Janine Teetz will größten Kartentrick in der Geschichte Sachsens meistern

Dresden – Eigentlich ist Janine Teetz Finanzdienstleisterin und betreut junge Assistenzärzte, doch derzeit bereitet sie sich darauf vor, einen großen, mentalen Kartentrick zu erlernen. Wie es dazu gekommen ist? Nun, daran ist eigentlich der Movember Schuld, die Kampagne für mehr Männergesundheit. Männer lassen sich dabei ihren Schnurrbart wachsen, um auf das Thema Krebs aufmerksam zu machen. Die Thematik und die Movember-Stiftung findet auch Janine wichtig, daher hat sie mit ihren betreuenden Studenten aus Dresden gewettet, dass sie es nicht schaffen 52 Studenten zu finden, die sich einen Schnurrbart wachsen lassen und damit die Aktion unterstützen.

250 Euro erhalten sowohl die Studenten als auch die Movember-Stiftung von Janine, wenn sie die Wette gewinnen. Ein Freund von ihr, der Dresdner Magier und Mentalist Nico Haupt bekam Wind von der Geschichte und erweitert jetzt glatt zur Doppel-Wette. Nun wird auch Janine herausgefordert, und zwar soll sie einen Kartentrick erlernen. Die 52 Studenten werden jeder eine Karte auswählen, die Janine – natürlich verdeckt – erraten wird. Diesen Trick zu lernen wird sich durchaus lohnen, denn auch Nicos Wette ist natürlich mit einem Wetteinsatz verbunden. Wenn Janine es schafft, spendet Nico 500 Euro für die Aline Reimer Stiftung.

Wer übrigens gezielt die Geschichte von Janine und Nico unterstützen und für die Movember-Stiftung spenden möchte, kann dies gern tun. Einfach www.movember.com aufrufen. Auf der Hauptseite oben rechts auf den Spenden-Button klicken, jetzt einfach Janines vollständigen Namen eingeben und Spende absenden. Als zu erreichendes Ziel haben sich die beiden 2000 Euro gesetzt.

Alternativ kann der nachfolgende Direktlink für eine Spende verwendet werden:
https://de.movember.com/donate/payment/team_id/2286909