Finanzielle Unterstützung für Sanierungen in Chemnitzer Kitas

Der Jugendhilfeausschuss hat am Dienstag finanzielle Zuwendungen für zwei Baumaßnahmen beschlossen, die anerkannte Träger der freien Jugendhilfe in diesem Jahr umsetzen wollen.

Kindertagesstätte Bernhardstraße 77 erhält neue Grundleitungen

Der Kinder- Jugend und Familienhilfe e.V. erhält 35.000 Euro für die Erneuerung der Grundleitungen in der Kindertagesstätte Bernhardstraße 77.

Entsprechend dem gültigen Bedarfsplan für Kindertagesstätten wird die Kita auf lange Sicht erhalten. Aufgrund der Satzung über öffentliche Abwasserbeseitigung in der Stadt Chemnitz ist die Nachrüstung eines Fettabscheiders dringend notwendig. Im Zuge dessen werden die Schmutz- und Regenwasserleitungen im Sockelgeschoss erneuert und die Einleitungs- und Kontrollschächte ertüchtigt (verstärkt?).

Die Bauherrenschaft übernimmt der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe e.V.

Kindertageseinrichtung Straße Usti nad Labem 299/301 erhält neue Küche

Die Sächsische Sozialakademie gGmbH erhält für die Sanierung der Küche in der Kindertageseinrichtung Straße Usti nad Labem 299/301 150.000 Euro.

Auch diese Einrichtung wird nach dem gültigen Kitabedarfsplan zukünftig bestehen bleiben. Nachdem im ersten Bauabschnitt in der Kita die Sanitäranlagen, die Heizung und die Außenfassade saniert wurden, wird in diesem Jahr mit der Sanierung der Küche der zweite Bauabschnitt fortgesetzt.

Derzeit wird im Untergeschoss der Kita vom freien Träger eine Kochküche betrieben, die noch aus dem Jahr 1977 stammt und sanierungsbedürftig ist. Diese wurde mehrmals vom Gesundheitsamt aus hygienischen Gründen bemängelt. Aufgrund dieser Mängel ist eine Sanierung der Küche notwendig. Im Zuge der Sanierung wird die Technik auf den neuesten Stand gebracht und die Raumnutzung nach ergonomischen Kriterien verbessert.

Mit den genehmigten 150.000 Euro soll die gesamte Baumaßnahme finanziert werden. Die Bauherrenschaft übernimmt die Sächsische Sozialakademie gGmbH.