Finanzspritze für RB-Leipzig

Leipzig – Die Fußball-Weltmeisterschaft sorgt für eine Finanzspritze bei RB Leipzig. Die Roten Bullen bekommen knapp 900.000 Euro für die Teilnahme von vier seiner Spieler bei der  WM in Russland.

Bei den Spielern handelt es sich um Timo Werner, Emil Forsberg, Yussuf Poulsen und Yvon Mvogo. Mit dem Geld werden die Vereine für das  Verletzungsrisiko entschädigt, dem die Spieler während des Turniers ausgesetzt sind. Die höchste Entschädigung bekommt der englische Meister Manchester  City mit 4,4 Mio. Euro. Mit 2,3 Mio. Euro führt der FC Bayern das deutsche Ranking an.