Finger weg vom Lenker!

Dass man mit viel Alkohol im Blut lieber zu Fuß gehen sollte, musste ein betrunkener Radler am Dienstagabend in Großschirma feststellen.

Ein 27-jähriger Freiberger hatte den bewusstlosen Radfahrer gefunden, nachdem dieser offensichtlich gestürzt war. Beim Eintreffen der Polizei war der 50-jährige Radler wieder bei Bewusstsein. Durch den Rettungsdienst wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizeibeamten stellten an der Unfallstelle fest, dass der Radler wohl nicht ohne Grund zu Sturz kam, denn er war betrunken. Ein Atemalkoholtest, der vor Ort durchgeführt wurde, ergab 2,46 Promille.

Hier finden Sie mehr Nachrichten aus Chemnitz und Umgebung!