Fingerzeig nach Kopenhagen: Arche Nova geht baden

  Bei klirrender Kälte sind heute Mitarbeiter der Dresdner Hilfsorganisation Arche Nova auf dem Neumarkt baden gegangen.

  Am letzten Tag des Klimagipfels in Kopenhagen wollten sie von Dresden aus ein Zeichen für den Stopp des Klimawandels setzen. Die Auswirkungen kennen die Mitarbeiter aus der eigenen Auslandsarbeit, so etwa aus Burma wo ein Zyklon 2008 über 100.000 Menschen das Leben kostete.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar