Finnische Kinder zu Gast in Chemnitz

Tampere im Süden Finnlands ist seit 1961 Partnerstadt von Chemnitz.

Die 200.000 Einwohner-Stadt besitzt wie unsere Stadt eine reiche industrielle Tradition. Zur 12. Schultheaterwoche war auch eine Schulklasse aus Tampere in Chemnitz zu Gast und konnte dabei jede Menge erleben.

„Hyvää päivää! – Guten Tag!“ hieß es am Montag im Chemnitzer Rathaus.

25 Schülerinnen und Schüler aus dem finnischen Tampere waren im Bürgermeisteramt geladen und lauschten den Geschichten über unsere Stadt. Die Schüler einer 6.Klasse aus der finnischen Partnerstadt sind im Rahmen der 12. Schultheaterwoche in Chemnitz zu Gast, bei der sie auch selbst ein Stück aufführten.

Die Kinder standen aber nicht nur auf der Bühne, sie konnten auch unsere Stadt näher kennen lernen.

Interview: Pirjo Hullko – Lehrerin Kissanmaa-Schule Tampere

Der Chemnitzer Türmer Stefan Weber führte die finnischen Schüler durch das Rathaus. Im Rathausturm – hoch über den Dächern der Chemnitzer Innenstadt- konnten die Kinder dann einen spektakulären Ausblick genießen. Im Karl-Schmitt-Rottluff-Gymnasium stand dann am Montagnachmittag eine weitere Theaterprobe auf dem Programm. Ihr Stück „Fräulein Finnland“ führten die Kinder aus Tampere dabei in deutscher Sprache auf.

Interview: Pirjo Hullko – Lehrerin Kissanmaa-Schule Tampere

Nach der gemeinsamen Probe führten die finnischen Theaterkinder gemeinsam mit deutschen Schülern ein Stück in englischer Sprache auf. Das Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium pflegt bereits eine Schulpartnerschaft mit einer anderen Schule in Tampere. Nach Willen des Schulverwaltungsamtes sollen die Kontakte nach Finnland auch nach der Schultheaterwoche weiter ausgebaut werden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar