Fischsterben: Angler fischen hunderte Kadaver aus der Wilden Weißeritz

In der Wilden Weißeritz an der Talsperre Klingenberg treiben hunderte tote Fische. Schuld ist die Sanierung der Talsperre Klingenberg.

Die Talsperre wird Stück für Stück abgelassen. Dabei wird auch abgefischt.
Aber nicht alle Tiere können lebend geborgen werden. im Schlamm der Talsperre sterben viele Fische. Die werden dann eingesammelt.
An der Talsperre Klingenberg gab es aber Probleme mit einem Durchlass am Damm  und so wurden die toten Fische in den Fluss gespült.
Mitglieder des Anglerverbandes „ Elbflorenz“  sammeln die Tiere ein.
Danach säubert die Talsperrenverwaltung den Fluss.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar