Flagge zeigen für die Nationalelf: Dresdner dekoriert um

Wenn’s um Fußball geht, kommen manche erst so richtig in Fahrt. Ein Dresdner Fan schmückt sein Auto, seinen Garten und sich selbst in Schwarz-Rot-Gold. Bilder unter www.dresden-fernsehen.de +++

Zurzeit sieht man sie wieder überall: die deutsche Flagge, die im Zuge der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine zweckgerecht zu einer Vereinsfahne für unser Fußballteam umfunktioniert wird. Dahinter steckt wohl auch das Verlangen, offen stolz für sein Land sein zu dürfen, wofür der Sport eine dankbare Bühne bietet.

Torsten Krause, wohnhaft in Dresden, hat sich ganz besonders dafür ins Zeug gelegt, seine Anhängerschaft für die Nationalelf zum Ausdruck zu bringen. Nachbarn, Freunde und Verkehrsteilnehmer werden schwer übersehen können, mit welcher Passion er bei dieser Großveranstaltung dabei ist. Sein Garten und sein Auto sind innen und außen in verschiedener Form in den deutschen Landesfarben ausgestattet. Selbst seine Felgen drehen sich derzeit schwarz-rot-gold. 43-mal lässt sich die Symbolik laut Torstens Aussage in und an seinem Fahrzeug zählen.

Als Fan-Accessoire besitzt er einen Halskranz, einen breiten Schlips, eine Lockenperücke, eine Brille, Schals und aufblasbare Handschuhe. Aber selbst der Sonnenschirm bei seinem Gartenhäuschen und sogar der Grill erscheinen in den drei typischen Farben.

Das Team, dem er zujubelt, gibt sich nicht als Spielverderber und zog am Sonntagabend ins Viertelfinale gegen Griechenland ein. Wer weiß: Vielleicht kommt bis dahin oder nach einem Sieg ja noch die eine oder andere Flagge hinzu.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!