Flammen-Inferno auf der A 17: LKW brannte aus

Für ein Flammen-Inferno auf der A 17 sorgte gestern kurz vor Mitternacht ein Spanplatten-LKW.

Vermutlich wegen eines technischen Defekts geriet in der Nähe der Anschlussstelle Dresden-Gorbitz die Spanplatten-Lieferung des LKW in Brand.

Dem Fahrer gelang es noch, den brennenden Auflieger abzukoppeln und die Zugmaschine in Sicherheit zu bringen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehr musste Löschwasser über die Autobahn heranschaffen.

Glück im Unglück: Der Brand ereignete sich unweit eines Tunnels.

Der tschechische LKW kam aus der Schweiz und war in Richtung Schweden unterwegs.

Die A 17 blieb in Richtung Dresden bis zum Morgen gesperrt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar